Dr.-Katharina-Dobler-Ausstellung

 

Sonderausstellung im Sallaberger-Haus in Zell/Pr.

 

Die große Volkskundlerin Hofrat Professor Dr. Katharina Dobler (1918-2003)wurde in Zell an der Pram geboren und verbrachte ihren Lebensabend  auch hier. Ihr Wirken und ihre Anerkennung gingen weit über die Landesgrenzen hinaus.

Im Heimatmuseum Sallaberger Haus- Haus der Zeller – Dr.Dobler Gedenkstätte -  mitten in Zell  ist für sie ständig ein Gedenkraum in der „Guten Stube“ eingerichtet.

Aus Anlass ihres 100jährigen Geburtstages zeigt das Sallaberger Haus ab 18. Mai 2018 eine Sonderausstellung rund um diese verdienstvolle Persönlichkeit. Anschaulich werden ihr bewegtes Leben und ihre zahlreichen Initiativen rund um die Volkskultur dargestellt. Die vielen Objekte reichen von ihrer Taufkerze  bis zu wunderschönen Goldhauben. Für den Erhalt und das Tragen dieser funkelnden Kopfbedeckungen setzte sich Dr. Dobler besonders ein.  Auf vielen Fotos und zahlreichen Dokumenten und Ehrungen wird ein umfangreiches Bild ihren Lebens dargestellt.

(Die Mundart – Maiandacht wird vom Stelzhamerbund mitgestaltet und soll ihre besondere Frömmigkeit zum Ausdruck bringen.)

 

Programm am 18. Mai 2018
18 Uhr Ausstellungseröffnung im Sallaberger-Haus
19 Uhr Mundart-Maiandacht in der Pfarrkirche Zell/Pr., Festzug
20 Uhr Festabend im Schloss an der Pram

Geöffnet jeden ersten Sonntag im Monat 13:30 bis 17 Uhr von Mai bis Oktober

Dauerausstellung:  „Imker-Einst und jetzt“

Für Schulklassen werden 4 Workshops angeboten.